Wie wir schon vorher angemerkt hatten, ist es wichtig die Partikel vor Benutzung als Köder zu kochen, da nicht gekochte Partikel oder nicht richtig gekochte Partikel können schÑadlich für die Karpfen sein. Der Mais ist eines der Partikel wo man die Vorbereitung am Meisten beachten muss, danach ist es aber eines der effektivsten Partikel. Der Riesenmais ist nicht genetisch verändert, sondern kommt aus den Anden in Peru und seine Grösse liegt zwischen 18 und 24 mm.

  • Den Mais in warmen Wasser einweichen und mit einem Deckel abdecken. Über die Nacht einweichen lassen. Der Mais nimmt wieder seine natürliche Feuchtigkeit auf, deshalb muss man genügend Wasser verwenden (6 bis 7 cm über dem Mais).

Wie lange sollte man den Mais einweichen?: 24 Stunden

  • Danach muss man wieder etwas Wasser dazugeben und in einen Schnellkochtopf umfüllen um den Kochvorgang zu starten. Das Wasser muss während der ersten 30 Minuten heftig kochen.

Wie lande sollte man den Mais kochen?: 40 Minuten

  • Sobald der Mais auf Raumtemperatur abgekühlt ist, geben wir ihn in einen hermetischen Behälter wo wir ihn eine Nacht lang gären lassen. Man braucht ungefähr 48 Stunden für die beste Gärung.